Mainstream

Normal sein ist Mainstream. Ich hasse Mainstream. Mainsteam ist langweilig, trocken, ausgelutscht, fad, ein Leben bestimmt durch andere.

Sich darüber Gedanken zu machen was andere über einen denken ist anstrengend. Es ist unmöglich seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, wissen, was man möchte, wenn man ständig an einer Wand von Blockaden hängen bleibt, getrieben durch vorgaben. Geschaffen durch unsere kranke Gesellschaft.

Ich habe es wirklich satt. Ich will mir darüber keine Gedanken mehr machen, ob meine Entscheidungen, mein Auftreten, meine Art anderen gefällt oder nicht. Es ist mir nun wirklich scheiß egal. Jeder denkt, er ist der Mittelpunkt des Universums. Fuck off! Ich bin der Mittelpunkt der Erde. Lebt euer leben, aber lebt euer eigenes und lässt es nicht von anderen bestimmen.

Übrigens, das ist eines meiner liebsten Selbstporträts von mir (2012).

Studio-Fotosession-027

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*