Das authentische Porträt

Dieses Buch lässt sich am besten als Fotobuch mit Beschreibung bezeichnen. Es gibt auf einer Doppelseite ein Foto und ein Kommentar des Fotografen bzw. der Fotografin daneben. Es geht, wie der Titel schon sagt um Porträts, davon gibt es auf knapp 300 Seiten doch sehr viele und mit verschiedenen Kategorien (klassisch, sinnlich, ernst, usw.).

Das Buch ist kein Lehrbuch „Wie mache ich tolle Porträts“, sondern vielmehr eine Inspirationsquelle mit Gedanken und Beweggründe der einzelnen Fotografen zu Ihren Bildern. Die Lernkurve ist also nicht so steil, wie man es von Lehrbüchern gewohnt ist, allerdings kann jeder für sich die Informationen aus den Texten der Fotografen für sich entnehmen. Ebenso wird man sich nicht für alle Fotos begeistern, ich finde aber, dass viele tolle Fotos dabei sind, die mir persönlich gut gefallen.

Als Neuling in der Porträtfotografie würde ich mir das Buch zu einem Lehrbuch kaufen, sodass man eine gute Inspirationsquelle hat, als auch ein Buch das einem beim Einstieg in die Porträtfotografie hilft.

Insgesamt hat mir das Buch gefallen, wird mir auf alle Fälle als Inspirationsquelle erhalten bleiben, zudem passt es gerade zu meinem Projekt an dem ich arbeite, der Porträtfotografie.

Autoren: Felix Brokbals, Michael Färber, Moritz Fuchs, Sabrina Guthier, Marina Kleoss, Corwin von Kuhwede, Ute Mans, Anton Rothmund und Ronald D. Vogel
Verlag: Rheinwerk
Preis: 39,90€ (DE)/ 41,10€ (AT)
ISBN: 978-3-8362-4325-4