Docker – Das Praxisbuch für Entwickler udn DevOps-Teams

Dieses Buch war mein Einstieg in die Welt von Docker, hat mir gerade am Anfang geholfen das ganze Mysterium besser zu verstehen. Privat verwende ich keine Containertechnologie, weil es für mich aktuell keinen Einsatzzweck gibt, bei dem es sich der Einsatz lohnen würde. Beruflich allerdings schon. Ich bin im Team Operations unterwegs mit dem Schwerpunkt OpenShift.
Eines vorweg: Egal welches Buch ich bisher gekauft und gelesen habe, sie alle sind recht schnell veraltet. Das liegt einfach daran das die Containerwelt sich schneller bewegt als verschiffte Container von China nach Europa. Ständig Updates, kleine Veränderungen und auch große Versionssprünge lassen nicht lange auf sich warten.
Und auch wenn es gerne so verkauft wird, die Containertechnologie ist (noch) nicht die Eierlegenenwollmilchsau. Der Aufwand eine entsprechende Infrastruktur aufzubauen, kann von unter einer Stunde bis hin zu mehreren Monaten dauern. Je nach Umfang und Knowledge.

Um das Thema besser zu verstehen und einen Einblick in die Welt der Containerwelt von Docker zu bekommen, kann dieses Buch behilflich sein. Die Themen reichen von der Installation und den Grundlagen bis hin zum Bauen der eigenen Container wie Webserver usw. Dazu noch Themen wie Github, Gitlab, Programmiersprachen, Datenbanksysteme uvw.

Wer sich also mit der Welt von Docker befassen möchte, findet mit diesem Buch einen guten Einstieg in die Materie. Es werden auch Themen angekratzt wie Swarm, Amazon ECS, Kubernetes sowie CI und CD (Continuous Integration und Continous Delivery).

Autoren: Bernd Öggl und Michael Kofler
Verlag: Rheinwerk
Preis: € 39,90 (DE), € 40,10 (AT)
ISBN: 978-3-8362-6176-0