Datensammlung gefunden – knapp 800 Millionen Userdaten

Und wieder einmal wurde eine Datenbank mit Mail-Adressen, Namen, Adressen und Telefonnummern gefunden. Zwar wurde die Datenbank mit knapp 800 Millionen Einträge mittlerweile schon vom Netz genommen, aber keiner weiß genau, warum die Daten gehalten wurden und wer aller bisher die Zeit hatte, die Daten zu klauen. Vermutet wird allerdings das die Listen verkauft werden für Spammails.

Die Fälle der Missgeschicke häufen sich. Man sollte sich also mittlerweile schon gut überlegen, wo man sich registriert und wo nicht. Vor allem wo man überall Daten angibt. Ich habe das mittlerweile stark reduziert. Ich habe kein Vertrauen in die Betreiber. Die Clouddienste mögen ggf. etwas sicherer sein, allerdings wenn dort einmal Daten abhandenkommen, dann im großen Stil. Und wir werden es vermutlich nicht erfahren, da der Image-Schaden für große Betreiber ala Amazon, Microsoft, Google, usw. einfach fatale Folgen haben würde. Außer jemand kann den Hack aufdecken.

Zu bedenken sei im Übrigen, wenn es Sicherheitslecks gibt, die Angreifer aktiv nutzen, die Daten von Firmen abgreifen können und diese der Konkurrenz verkaufen, dann ist wohl klar das die Lücke nicht bekannt gemacht wird. Damit lässt sich viel Geld machen.
Ich habe es schon mal erlebt, dass eine Firma einen Hacker bezahlt hat, zwar nicht um Daten einer anderen Firma abzugreifen, aber um zu verhindern, dass die eigenen Systeme angegriffen werden. Danach wurde das Sicherheitsloch gestopft.

Wenn man dann noch bedenkt, an welche Daten z.B. google durch Android kommen kann, wird das ganze irgendwie noch schlimmer. Man beginnt dann langsam immer mehr Dinge zu meiden und sein tun zu verschleiern. Und das ganz ohne böse Absichten, wie das unser Wolfgang Sobotka gerne falsch darstellt. Ich verwende auch Tor, aber deswegen habe ich weder vor Waffen, Sprengstoff, Drogen noch irgendwelche anderen Dinge zu kaufen. Noch Plane ich einen Terrorakt. Es geht mir einzig und alleine darum, selbst zu entscheiden welche Daten ich, an wem überreiche. Für seine altertümlichen Gedanken sollte man ihn in der modernen Welt eigentlich absetzen. Meiner Meinung nach eine Fehlbesetzung.

HIER und HIER kannst Du über die Datenbank nachlesen. HIER findest Du ein YouTube-Video von Anonymous, wo es unter anderem um das angesprochene Thema Android und Google geht, sowie einige weitere interessante Punkte.

Nachtrag 13.03.2019:
Auch unsere Nachbarn haben so Ihre Spezialisten. Siehe HIER. Geht zwar im Grunde um das Thema Artikel 13, machts aber nicht besser.