Herzschrittmacher von Medtronic mit Sicherheitslücken

Irgendwie muss man sich das Mal auf der Zunge zergehen lassen, ein medizinisches Gerät, von dem Leben abhängen, ungesichert lassen.

So bescheuert kann man doch eigentlich nicht sein oder?

Doch. Zum Bericht geht es HIER (heise.de) und HIER (thehackernews.com). Der Hersteller hat ein PDF dazu rausgebracht, dort stehen auch die betroffenen Geräte drin. Dieses ist HIER zu finden.