Ubuntu Server 18.04 LTS – Das umfassende Handbuch

Ich habe mir das Buch eigentlich zugelegt, da ich mich für einen Job vorbereiten wollte, den ich letzt endlich dann doch nicht angenommen habe. Dennoch, neben CentOS/RHEL ist Ubuntu die nächste Distribution, die bei vielen Stellen gefragt war und noch immer ist.

Ich verwende dieses Buch als Nachschlagewerk, wenn ich mich zu einem Thema näher informieren möchte. Bei Problemen greife ich aber in der der Regel, wie fast alle anderen auch zur Suchmaschine meines Vertrauens.

Wie ich schon bei einer vorherigen Version zu diesem Buch beschrieben habe, ich finde den Teil  „Der Administrator“ mit der Ethik sehr gut gelungen, dieser fehlt in so gut wie allen Büchern. Administrator zu sein ist mehr als nur ein System bedienen zu können, es setzt moralische Fragen, also auch Ethik voraus.

Es geht mit Grundlagen los, von der Installation, der Partitionierung, Netzwerkkonfiguration, Sicherheit, Fernwartung, Archivieren und Orchestrieren bis über zum Logging und vieles mehr. Ebenso Themen wie DNS, Datenbanken, Mail-Server, OpenVPN, Tomcat/Apache, ownCloud, Loadbalancing, uvm. sind Teil des Buches.

Also kurzum, umfangreich 😊 Das Buch ist für alle empfehlenswert die mit Ubuntu Server beginnen oder das Buch als Nachschlagewerk nutzen wollen, so wie ich.

Wer Ubuntu noch nicht kennt, Ubuntu ist eine Linuxdistribution, die für mich einen großen Vorteil gegenüber anderen Distributionen hat, wie z. B. RedHat/CentOS: Es ist frei und egal ob ich nun die Version nutze die ich frei Runterladen kann oder mit Support für das Unternehmen, ich bekomme ein identes Produkt mit gleicher Version (das ist z. B. bei CentOS/RHEL nicht der Fall). Ich weiß, dass alles was ich zu Hause konfiguriere und teste, auch in der Firma übernehmen könnte. Darüber hinaus ist die Entwicklung von Ubuntu schnell und in der LTS-Version stets stabil. Im Server Bereich verwende ich sowohl Ubuntu als auch CentOS bzw. Beruflich auch RHEL. Als Desktop Ubuntu, mittlerweile immer in der aktuellen Version.

Autor: Daniel van Soest
Verlag: Rheinwerk
Preis: 59,90 Euro
ISBN: 978-3-8362-6288-0