Apple-Curd

Der Apple-curd ist für mich so etwas wie eine Nachspeise. Anfangs habe ich ihn abends gegessen, allerdings sollte man Obst am Abend, wenn man abnehmen möchte, unterlassen. Ebenso, möglichst wenig bis gar keine Kohlenhydrate zu sich nehmen. Es spricht aber nichts gegen ein Vollkornbrot.

Zutaten:

  • 1x Topfen 125g (halbe Packung)
  • 1x Granny Smith Apfel
  • 1x Natur Joghurt, davon 2-3 Esslöffel
  • 1 Esslöffel Haferflocken, ich habe sie am liebsten geschrotet
  • Ein wenig Leinöl. Ich habe da meist nur max. einen Teelöffel
  • Zimt Pulver
  • 1 Esslöffel Honig

Den Apfel in Würfel schneiden, Kerngehäuse fällt natürlich weg. Ich schäle den Apfel auch, sofern ich nicht weiß, ob es sich um ungespritzte Äpfel handelt. Gebe das Ganze in eine Schüssel und vermische es.

Joghurt, Zimt und Leinöl nach eigenem Geschmack anpassen. Ich gebe auch gerne mal ein paar Tropfen Zitrone dazu. Man kann auch Leinsamen hinzugeben, diese sind gut für die Verdauung. Auch hier habe ich am liebsten die Geschroteten und nicht mehr als ein Teelöffel.

Ich hoffe es schmeckt euch wie mir. Honig weglassen ist im Übrigen zum Abnehmen sicher Fehler, sorgt aber vor allem am Anfang als Zuckerersatz und ist auch wesentlich gesünder.