FreeDOS 1.2

Nach fünf Jahren ist nun die Version 1.2 verfügbar. FreeDOS ist eine Alternative zum MS-DOS und steht unter der GNU/GPL Lizenz. Wann braucht man FreeDOS? Zum Beispiel um Spielklassiker zu spielen oder auch wirklich alte Applikationen, die nicht mehr weiterentwickelt wurden. Ich gebe zu, ich hab dafür keinen Einsatzzweck.

Hier gehts zum Download

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Da am 24. mir die Zeit fehlen wird, mich noch mal zu melden, wünsche ich jetzt schon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich habe es im letzten Jahr schon gelassen mir Jahresziele zu setzen, da sowieso immer alles anders kommt als man Kartoffel. Somit führe ich die schon vorhandenen Ziele weiter fort, die da wären:

  • Linux (Client und Server)
  • Python Programmierung
  • Informatik

Und in der Fotografie habe ich mir nun als Ziel gesetzt, ab 2017 Fotos gleich richtig zu machen, um nicht nachbearbeiten zu müssen, ausgenommen sind natürlich Shootings. Und das ich 1x im Monat Fotos entwickeln lasse sowie auch mal ein Jahresfotobuch zusammenstelle.

Alles andere wird sich ergeben, Vorsatz habe ich insofern keinen gesetzt, nur die Hoffnung in Zukunft doch etwas mehr Zeit zu haben.

Eierwasser als Blumendünger

Ich bilde mir ein, ich habe es vor einiger Zeit im YPS-Heft gelesen, aber 100%ig sicher bin ich mir nicht. Wenn man sich seine Frühstückseier im Wasser macht, wohl bemerkt ohne Salz, Essig, oder Sonstiges, das Wasser auskühlen lässt, kann man dieses gut als Blumenwasser verwenden. Ich mache das schon seit einiger Zeit bei den Mimosen meines Sohnes, die Dinger sind in die höhe geschossen als gebe es kein Morgen mehr.

Da ich mir nun gedacht habe, da gibt es noch einige Hausmittel mehr die man nutzen könnte, habe ich nach eine brauchbaren Seite gesucht und bin HIER fündig geworden.

Erstes Python Programm

Heute habe ich mein Erstes Python Programm geschrieben. Es war eine Aufgabe im Buch Einstieg in Python, die alleine zu lösen war, also nur mit einer Aufgabenstellung. Natürlich ist es nichts Besonderes, aber das erste selbst geschriebene Python Programm. Das soll natürlich festgehalten werden, man soll sich auch über die kleinen Erfolge freuen.

erstes_pythonprogramm2

erstes_pythonprogramm

Entschleunigung

Heute Morgen, als ich kurz bei meinem Schreibtisch gesessen bin und auf das Regal mit den Fotobüchern geschaut habe, habe ich kurz meine Gedanken abschweifen lassen. Eigentlich wollte ich meine Sachen packen für die Arbeit, bin aber an das Betrachten von Bildbänden gekommen. Der Gedanke das sich Fotografen Zeit nehmen, Fotos von anderen Fotografen zu betrachten und das in Ruhe. Darüber nachdenken, was sich der Fotograf wohl dabei gedacht hat. Wer das schon mal gemacht hat, weiß, es nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch.

Mir ist aufgefallen, weil mir meist wenig Zeit bleibt, versuche ich so viel an Informationen wie möglich in kürzester Zeit aufzunehmen und zu verarbeiten. Das hat zur Folge, dass ich vieles wieder vergesse oder gar nicht die Zeit finde ernsthaft darüber nachzudenken. Sprich, es passiert oft das ich 2 Tage später, ein paar Seiten weiter, gar nicht mehr so genau weiß was ich alles in den vorherigen Seiten gelesen habe.

Ich stelle also fest, ich lasse mich vom Strom des Stresses mitreißen, anstatt mir die Zeit zu nehmen, mich mit Themen intensiv auseinanderzusetzen. Gerade das ist für meinen geplanten Weg in der IT doch wichtig.

Deshalb versuche ich nicht zu viele Ziele zu haben. Aktuell ist Linux (Client/Server), HTML5 und CSS3 und bald auch Python ein Thema. Hinsichtlich der Informatik will ich noch mal mit dem Buch „IT Handbuch für Fachinformatiker“ beginnen und mir auch entsprechend Zeit nehmen. Und wenn ich bei einem Thema etwas abschweife, dann, weil es auch zu dem Thema passt. Also Beispiel z. B., wenn es um das Thema TCP/IP gehen sollte, dann werde ich mir dazu auch die entsprechenden Dokumente und Spezifikationen anschauen. Ich will also den Detailgrad in Informationen für mich erhöhen, mir aber generell mehr Zeit mit den Themen, lassen um auch entsprechend darüber nachdenken zu können.

Doch wie auch immer es sein wird, in den nächsten 1-2 Jahren wird sich nicht viel ändern, denn solange mein kleiner Sohn so klein ist, braucht er auch sehr viel Aufmerksamkeit. Mir ist es nicht so wichtig, im Hinblick des kleinen Rackers, ob ich mein Ziel in 2 oder 5 Jahren erreiche.

Durch einen ehemaligen Kollegen bin ich wieder auf Linux gekommen und ich habe beschlossen mich tiefer mit Linux befassen, um dies ggf. auch beruflich machen zu können. Deswegen gibt es nun auch eine Linux Workstation und ein Notebook in meinem Netzwerk, Server sind natürlich auch geplant.

Fakt ist, ich bin in den Strudel der Gesellschaft gerutscht, alles schneller, immer mehr und dass in wenig Zeit, zu erledigen. Aber eigentlich sollten wir die Dinge die wir gerne machen, doch viel mehr genießen als zu versuchen so viel wie möglich davon in kürzester Zeit zu machen. Ich werde versuchen es in Zukunft besser zu machen, sonst werde ich mein Ziel definitiv nicht erreichen.

ipcalc für Windows

Ein weiteres Terminal-Tool, das unter Linux sehr nützlich ist, ist ipcalc. Leider gibt es das in der Form nicht für Windows, allerdings bieten sich zwei andere Varianten an. Einmal eine online Version und einmal eine Version zum installieren (GPLv3).

Die Online Version ist HIER zu finden.

Die Installationsversion, IP Subnet Calculator, ist HIER zu finden.

Natürlich kann man die Netze auch selbst kalkulieren, aber wer macht das noch, wenn er einen Computer dafür hat?

Wer dennoch selbst Rechnen möchte, HIER habe ich eine kleine Anleitung dazu gefunden.

 

Whois…

Der Befehl whois, ist ein Protokoll, mit dem man die Eigentümer von IP-Adressen als auch Internetdomains abfragen kann. Unter Linux ist es bei vielen Distributionen vorinstalliert unter Windows leider nicht. Genau genommen gibt es whois für Windows nur von Sysinternals das von Microsoft schon vor einiger Zeit aufgekauft wurde. Das Programm kann HIER von technet heruntergeladen werden.

Ich habe mir die whois.exe in das System32 Verzeichnis kopiert (c:\windows\system32\) und kann somit den Befehl ohne Pfadangabe aus der Command Prompt (CMD) starten.

Zum Beispiel:
whois gweep.at