Tatort Kanban

Tatort Kanban ist, wie der Titel schon verrät, ein Kriminal Roman wo es unter anderem um Kanban geht. In einem österreichischen IT Unternehmen, der SafeIT, gab es einen Mord und Inspektor Nemecek und seine Kolleginnen und Kollegen müssen diesen Mord lösen. Die Leiche wird vor einem Kanban Board gefunden. Der Inspektor hat keine Ahnung, worum es bei Kanban eigentlich geht und erfährt im Zuge der Mordaufklärung mehr darüber.

Durch diesen Mord wird dem Leser Kanban näher gebracht, man erfährt auf unterhaltsame Weise, was Kanban ist, was agile Methoden sind und wie man es in etwa umsetzen kann. Es ist aber dennoch ein Roman, der ähnlich wie Projekt Phoenix aufgebaut ist.

Das Buch ersetzt kein Kanban Fachbuch, lädt aber ein, mehr über Kanban erfahren zu wollen. So habe ich im Zuge dieses Buches Wekan in einer VM installiert als auch ein Fachbuch für Kanban gelesen. Kurzum, das Buch ist ein Motivator und bietet einen Einstieg in das Thema, womit sich jeder etwas unter Kanban vorstellen kann.

Fazit: Würde ich in meinem Unternehmen Kanban einführen wollen, wäre dies eine Möglichkeit, die Mitarbeiter zu motivieren. Kanban kann man aber auch privat einsetzen, ja selbst als Familie.

Autor: Siegfried Kaltenecker
Verlag: dpunkt.verlag
ISBN: 978-3-86490-653-4
Preis: € 19,95 (DE)