Deutsches Rotes Kreuz mit Malware befallen

Krankenhäuser des Deutschen Roten Kreuz wurden durch eine Malware lahmgelegt. Bericht dazu gibt es auf heise.de.
Das ist generell ein großes Problem. Da haben wir einerseits die Admins und Security Abteilung die sich um die Sicherheit kümmern müssen, die Entwickler die beim Programmieren auf die Sicherheit der Systeme achten müssen und natürlich auch das Personal, das darauf geschult sein sollte, nicht einfach so einen Anhang anzuklicken oder eine Webseite im Internet öffnen. Da gibt es viele Wege, wie so oft wird an der falschen Stelle gespart. So könnte man auch günstige Notebooks kaufen und sie den Mitarbeitern zum Internet Surfen frei zur Verfügung stellen, natürlich in einem eigenen Netz (vlan). An sich bleiben auch immer ältere Geräte in Betrieben über die als Surf-Computer noch mehr als genug Leistung bringen. Als Betriebssystem kann man auch eine Linux Distribution verwenden.